Hagebaumarkt in Heide

Hagebaumarkt

Der Haugebaumarkt in Heide gehört der Handelsgesellschaft für baustoffe an, kurz Hagebau, welcher ein Verbsung aus über 365 Groß- und Einzelhändlern aus dem Bereichen Baustoffe, Fliesen, Holz und Garten. Zusammen haben sie über 1700 Standort in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Frankreich, Belgien, Spanien und in den Niederlanden und wurde im Jahre 1964 gegründet. Der zentrale Sitz der Hagebau liegt in Soltau und hat etwa 1350 Mitarbeiter.

Die Hagebau wurde 1964 aus 34 Baustoff-Fachhändlern als Einkaufverbung gegründet. Der hunderste Fachhändler trat genau 7 Jahre nach der Gründung in die Hagebau ein. Dann im Jahr 1979 wurde der erste Hagebaumarkt eröffnet und darauf wurde 1995 Hagebau Österreich gergündet. Der Holzhandel kam dann 2 Jahre später 1997 dazu. 10 Jahre Später 2007 kamen die Berreiche Fliesen und Natursteine dazu und direkt noch im selben Jahe ging Hagebau mit Otto zusammen in den Onlinehandel ein.

Seit dem Jahr 2013 ist die Zentrale für Einkauf und Service GmbH & Co. KG. (ZEUS) die Tochtergesellschaft der Hagebau, die Beiteiligung der Hagebau begannt schon 2003. Seit dem 1. Januar 2018 ist die ZEUS kompellt in die Hagebau integriert.

Die 365 Hagebaumärkte sind in einem Franchisesystem betrieben und liegen in Deutschland und Österreich verteilt, welche alle unterschiedlich groß sind und ein unterschiedliches Artikelsortiment haben. Neben dem klassischem Heimwerkersorimernt bieten viele Hagebaumärkte auch ein Gartencenter an. Die Baumärkte in Deutschland und Österreich haben im Jahr 2014 einen Netto-Verkaufsumsatz vn 2.04 Milliarden Euro erzielt.

Hagebau in Heide

Der Hagebaumartkt in Heide ist ein der kleineren in Deutschland, hat aber ein breite Sortiment an Artikeln und hat sogar ein Gartencenter.
Der Baumarkt an sich ist sehr schlicht aber sehr übersichtlicht gesatlltet, man findet sich sofort zurecht, wie das in fast allen Baumärkten so üblich ist. Dabei ist er aber etwas ander aufgebaut, als die anderen meisten Baumärkte in Heide. Die anderen Baumärkte sind sehr offen gebaut, haben in der Mitte einen großen Gang und große Schilder an der Decke, welche die einzelnen Abteilungen anzeigen bzw. beschiften.
In dem Hagebaumarkt in Heide ist dies anders, hier sind dire Regale direkt vor dem EIngang und die Schilder der einzelnen Bereiche sind an direkt an den Regalen befstigt und nicht an der Decke. Der Mitarbeite sind alle super nett und sehr haben auf jeden Frage die perfekte Antwort perrat. Alles im Allem kann man hier sehr gut und sehr schnell einkaufen gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
13 − 5 =